SPD Wahlkampfmobil in Deiningen

Veröffentlicht am 05.09.2017 in Wahlen

Der Bundestagskandidat der SPD, Christoph Schmid, machte mit seinem roten Wahlkampfmobil Halt
beim politischen Frühschoppen im Schützenheim in Deiningen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die SPD Ortsvorsitzende Sonja Gernhäuser-Weng erläuterte
Schmid das Regierungsprogramm der SPD. Dieses Regierungsprogramm wurde bewusst nicht als Wahlkampfprogramm bezeichnet, da es keine Versprechen sondern konkrete, umsetzbare Inhalte umfasst. „Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit“, so beginnt Schmid seine Ausführungen zu den Themen, die ihm besonders am Herzen liegen.

Beim Thema Arbeit steht die SPD für Lohngerechtigkeit. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit bedeute für die SPD nicht nur, dass Zeitarbeiter genauso entlohnt werden wie festangestellte Beschäftigte sondern auch Frauen genauso wie Männer. Die SPD mache, so Schmid weiter, im Gegensatz zur CDU/CSU konkrete Aussagen, wie das Rentenniveau stabil gehalten wird. „Nach einem Arbeitsleben soll jeder im Alter gut und in Würde von seiner Rente leben können“ betont der SPD Bundestagskandidat.

Bildung beginne schon im Kindergarten. Hier plädieren Schmid und die SPD für eine gebührenfreie
Kinderbetreuung. Gerechtigkeit in der Bildung bedeute, dass alle einen gebührenfreien Zugang zu
den Bildungseinrichtungen erhalten. Damit würden vor allem Familien entlastet. Chancengleichheit bedeute für Christoph Schmid auch, dass insbesondere in unserer ländlichen Region der öffentliche Personennahverkehr gestärkt und ausgebaut werde.

Im Anschluss an seine Ausführungen zu den wichtigsten Themen des Regierungsprogramms beantwortete Schmid souverän die zahlreichen Fragen der Gäste.

Auf dem Foto sind Christoph Schmid und die SPD Ortsvorsitzende Sonja Gernhäuser-Weng vor dem roten Wahlkampfmobil zu sehen.

 
 

Homepage SPD Donau-Ries

Teilen

Jetzt Mitglied werden

Mitglied werden!

Bayern-SPD

#SPDerneuern Landesvorsitzende Natascha Kohnen BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD