Wahlveranstaltung in Hohenaltheim

Veröffentlicht am 05.09.2017 in Wahlen

Zur Wahlveranstaltung in Hohenaltheim begrüßte Peter Sander mit Christoph Schmid den Bundestagskandidaten der SPD im Wahlkreis Donau-Ries.

Schmid sprach nach einer kurzen persönlichen Vorstellung vor allem über die sozialpolitischen Themen im Wahlkampf 2017. Das Desinteresse der Union an einer öffentlichen Auseinandersetzung über die Rente kritisierte er als durchschaubares Spiel und erläuterte im Folgenden ausführlich das Konzept der SPD. Mit der „doppelten Haltelinie“ sorge man dafür, dass das Rentenniveau auch in der schwierigsten Phase nicht unter 48 % sinke und gleichzeitig auch eine Beitragsstabilität bei maximal 22 % gewährleistet sei. Die dafür notwendigen Mittel können durch das Steuerkonzept der SPD mit einer moderaten Mehr-Belastung der einkommensstärkeren Spitzenverdiener ausgeglichen werden. Wer sich wie die Union weigere weitere Steuergelder in die umlagenfinanzierte Rente fließen zu lassen, der muss den Menschen dann aber auch sagen, dass dies nur mit einer längeren Lebensarbeitszeit, einem geringeren Rentenniveau oder höheren Beiträgen möglich sein kann, so Schmid.

 
 

Homepage SPD Donau-Ries

Teilen

Jetzt Mitglied werden

Mitglied werden!

Bayern-SPD

#SPDerneuern Landesvorsitzende Natascha Kohnen BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD